22. August bis 30. September 2018

Hanns Schimansky
Manfred Zoller
Johannes Müller

Johannes Müller: Lohgerberstraße, 2006, Gouache
Johannes Müller: Stadtmauer, 1999, Gouache
Hanns Schimansky: o.T., 2007, Tusche
Hanns Schimansky: o.T., 2017/18, Tusche
Hanns Schimansky: o.T., 2017/18, Tusche
Manfred Zoller: Kleines Museum, 2017, Öl auf Leinwand
Manfred Zoller: Schwingen, 2015, Öl auf Leinwand
Manfred Zoller: Stillleben mit rotem Gegenstand, 2015 Öl auf Leinwand

Manfred Zoller (1947) und Hanns Schimansky (1949), heute im Berliner Kunstgeschehen profiliert, auch international anerkannt und seit Jahrzehnten befreundet, waren in einer wichtigen Periode ihres künstlerischen Aufbruchs eng mit Rostock verbunden.


Im Zeichenzirkel der Universität erhielten sie entscheidende Anregungen von dem älteren Johannes Müller (1935–2012) und blieben zeit seines Lebens in einem schöpferischen Gespräch mit ihm.
Die Ausstellung geht dem künstlerischen Niederschlag dieser Freundschaft nach.